Herbst

14. GartenFachwart-Lehrgang 2021/2022: Bodenkunde + Pflanzenernährung

Gärtnerische Fachkompetenz ist nicht nur der Schlüssel zum Erfolg im Garten und auf der Obstwiese, sondern ist auch ein Schlüssel zur erfolgreichen Vereinsarbeit. Der Verband der Gartenbauvereine bietet deshalb den Lehrgang zur Ausbildung von GartenFachwarten an.

In 2021 beginnt mit dem GartenFachwart–Lehrgang 2021/ 2022 bereits der 14. Lehrgang. Er ermöglicht den Teilnehmern sich fundiertes Fachwissen anzueignen oder ihr Fachwissen aufzufrischen. Vereinen bietet sich die Möglichkeit ihre Mitglieder Schulen zu lassen und so fachliche Kompetenz in ihrem Obst- und Gartenbauverein zu erhalten. GartenFachwarte sind als Multiplikatoren ein wichtiges Glied im Verband der Gartenbauvereine.

Die Ausbildung zum GartenFachwart darf nicht mit einer Ausbildung zum Gärtner verwechselt werden. In den angebotenen ca. 100 Stunden Theorie und Praxis werden die wichtigsten Kenntnisse für einen sinnvollen und fachgerechten Umgang mit dem Garten, der Obstwiese, dem Dorf und der Landschaft vermittelt.

Die Ausbildung beinhaltet sieben Themenblöcke: „Bodenkunde + Pflanzenernährung“, „Botanik + Ökologie“, „Pflanzenschutz“, „Technik“, „Obstbau“, „Gemüsebau“ und „Ziergarten“, die in zweitägigen Seminaren durchgeführt werden Die Teilnehmer erhalten für jeden Themenblock eine Teilnahmebescheinigung und können nach erfolgreichem Besuch aller einzelnen Blöcke an einer Abschlussprüfung teilnehmen. Die Teilnahme daran ist freiwillig, führt aber dazu, dass die Teilnehmer den vom Verband festgelegten Titel „GartenFachwart“ tragen dürfen. Teilnehmer die einzelne Themenblöcke nicht wahrnehmen konnten, melden sich bitte zu den jeweiligen Terminen im Folgelehrgang an.

Neben der (Grund)Ausbildung werden für die GartenFachwarte spezielle Fortbildungsveranstaltungen und Exkursionen angeboten. Dies trägt zur Nachhaltigkeit der Ausbildung bei.

Qualifizierte Referentinnen und Referenten wie Maren Brennig vom Pflanzenschutzdienst des Saarlandes, das Team der Gartenakademie Rheinland-Pfalz und die Fachberater für Obst- und Gartenbau bei den Landkreisen St. Wendel, dem Saarpfalz-Kreis und dem Regionalverband Saarbrücken Michael Keller, Harry Lavall und Robert Weber sowie die Mitarbeiter der DEULA in Bad Kreuznach, die den technischen Teil übernehmen, leiten die einzelnen Seminare.

Mit dem Themenblock „Bodenkunde + Pflanzenernährung“ startet der 14. GartenFachwart-Lehrgang am 12. und 13. März 2021. In diesem Lehrgang stehen folgende Themen an: Bodenarten, Bodenleben, Humus, Gründüngung, Mulch und andere organische Stoffe zur Bodenverbesserung, Kompostierung, Nährstoffe im Boden (Hauptnährelemente und Spurenelemente), Gesetze der Pflanzenernährung, Nährstoffbedarf (Gemüse, Zierpflanzen, Rasen, Obst), Düngung, ph-Wert, Bodenbeurteilung, Bodenprobe .....
Referenten sind Maren Brennig vom Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer für das Saarland und Werner Ollig von der Gartenakademie Rheinland-Pfalz.

 

Die Fakten zur Anmeldung

  • GartenFachwart-Lehrgänge finden jährlich statt. Die Termine werden jeweils zum Ende eines Jahres für das folgende Jahr festgelegt. Falls Teilnehmer einzelne Themenblöcke nicht besuchen können, besteht die Möglichkeit diese in einem Folgekurs nachzuholen.
  • Zeiten:
    Die einzelnen Seminare dauern jeweils zwei Tage (Freitag und Samstag), beginnen jeweils um 9.00 Uhr und dauern bis ca. 16.00/ 16.30 Uhr.
  • Schulungsorte:
    Jugendgästehaus in Homburg, Am Mühlgraben 30; DLR Rheinpfalz in Neustadt a. d. Weinstraße, Breitenweg 71 und DEULA in Bad Kreuznach, Hüffelsheimer Straße 70. Im DLR Rheinpfalz findet der Pflanzenschutz-Lehrgang statt und in der DEULA der Technik-Lehrgang statt.
  • Teilnehmerzahl:
    An den GartenFachwart-Lehrgängen können max. 30 Personen teilnehmen.
  • Teilnehmergebühren:
    pro Themenblock im Jugendgästehaus
    85,- € p.P. inkl. Tagesverpflegung
    125,- € p.P. inkl. Tagesverpflegung bei Übernachtung im EZ mit Frühstück
    117,- € p.P. inkl. Tagesverpflegung bei Übernachtung im DZ mit Frühstück
    Themenblock „Technik“ in der DEULA Bad Kreuznach kostet bei mindestens 15 Teilnehmern
    155,- € p.P. inkl. Tagesverpflegung
    195,- € p.P. inkl. Vollpension bei Übernachtung im EZ
    190,- € p.P. inkl. Vollpension bei Übernachtung im DZ
    In den Gebühren sind das GartenFachwart-Handbuch und zahlreiche Informationsbroschüren enthalten.
  • Bildungsfreistellung:
    Die GartenFachwart-Lehrgänge sind nach dem Saarländischen Bildungsfreistellungsgesetz (Bildungsfreistellung im Saarland, www.saarland.de/51557.htm, www.bildungs-prämie.info) und nach dem Rheinland-Pfälzischen Bildungsfreistellungsgesetzt anerkannt (www.bildungsfreistellung.rlp.de). Eine Förderung durch die Bildungsprämie ist möglich.
  • Infos / Anmeldung:
    Geschäftsstelle des Verbandes der Gartenbauvereine Saarland / Rheinland-Pfalz e.V.,
    Telefon 06887 / 90 32 99 9, e-Mail: sal-rlp@gartenbauvereine.de.
 

Termine 2021 im Überblick

14. GartenFachwart-Lehrgang 2021/2022

  • 12. /13. März „Boden + Düngung“
  • 18./19. Juni „Botanik + Ökologie“
  • 09./10. Juli „Pflanzenschutz“
  • 27./28. August „Technik“

13. GartenFachwart-Lehrgang 2020/2021

  • 29./30. Januar „Obst“
  • 16./17. April „Gemüse“
  • 15./16. Oktober „Ziergarten“

 

 

Verband der Gartenbauvereine Saarland / Rheinland-Pfalz e.V.

Dachorganisation der Obst- und Gartenbauvereine im Saarland und in Rheinland-Pfalz. Der Verband der Gartenbauvereine setzt sich für die Erhaltung der Gartenkultur und die Pflege der Kulturlandschaft ein. Er ist ein wichtiger Partner der Freizeitgärtner.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Montag bis Donnerstag
08.00 bis 12.00 Uhr und
13.00 bis 16.00 Uhr

Freitag
08.00 bis 12.00 Uhr und
13.00 bis 15.00 Uhr

Es kann, insbesondere in der Urlaubszeit, nicht gewährleistet werden, dass die Geschäftsstelle immer besetzt ist. Bei weiterer Anfahrt ist eine kurze Rückfrage – telefonisch oder per Mail – anzuraten.

Kontakt

Kulturzentrum Bettinger Mühle
Hüttersdorfer Straße 29
66839 Schmelz

06887/90 32 99 9
06887/90 32 99 8
sal-rlp@gartenbauvereine.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.