Herbst

Heidegarten planen, anlegen und pflegen

Zu einem Bauerngarten passen Tatholzstrukturen gut. Hier wurden sie nur an der windexponierten Seite verwendet, sonst tut es ein Staketenzaun

« Die Kombi­nation mit höheren Gehölzen bringt Struk­tur in den Heidegarten

Mit einer geschickten Kombi­nation der Heidekraut-Arten Calluna und Erica lässt sich rund ums Jahr eine aparte Blütenpracht in den Garten zaubern. Vorausge­setzt der Heidegarten wird richtig geplant, angelegt und gepflegt. Die Besen- und auch die Winter­heide bleiben zwar in der Regel relativ klein, zeichnen sich aber durch Robustheit, Vielfältigkeit und Flexibilität aus. Damit die Planung und Anlage eines Heide­gartens erfolgreich wird, gilt es einige Kriterien zu beachten.

Himmlische Bienenweide

Zu einem Bauerngarten passen Tatholzstrukturen gut. Hier wurden sie nur an der windexponierten Seite verwendet, sonst tut es ein Staketenzaun

« Die Hochblätter der Blüten bleiben noch lange haften und verfärben sich zu einem attraktiven Rosarot

Manche Gehölze gelangen nach Europa, begeisternhier die Fachwelt, und sind dem großen Publikum auch nach Jahren noch nahezu unbekannt. Heptacodium miconioides gehört leider in diese Kategorie, dabei hat dieser schöne Blütenstrauch eigentlich nur Vorzüge.

Insektenlfreundliche Gärten: Totholzhauf

Zu einem Bauerngarten passen Tatholzstrukturen gut. Hier wurden sie nur an der windexponierten Seite verwendet, sonst tut es ein Staketenzaun

« Zu einem Bauerngarten passen Tatholzstrukturen gut. Hier wurden sie nur an der windexponierten Seite verwendet, sonst tut es ein Staketenzaun

Der Lebensraum Holz ist für Insekten ein wahrer Hotspot – daher widmen wir dem Totholz eine eigene Geschichte. Gibt es etwas Lebendigeres als Totholz?.

Natur des Jahres 2021

Staude des Jahres:  Die Schafgarbe

Staude des Jahres

Die Schafgarbe

Ihren Namen trägt die Schafgarbe, weil sie zu den Leibspeisen von Schafen gehört. Insbesondere die Wiesen-Schafgarbe (Achillea mille-folium) ist für ihre segensreichen Inhaltsstoffe bekannt, deshalb trägt sie auch so klangvolle Namen wie „Jungfraukraut“, „Blutstillkraut“ oder „Grundheil“. Neben ihren inneren Werten ist die Schafgarbe auch eine Schönheit, die mit ihren Blütenschirmen in leuchtenden Farben jeden Garten bereichert. In den letzten Jahren sind einige beachtenswerte Sorten auf den Markt gekommen. Die Bandbreite der Blütenfarben reicht von Weiß-, Gelb-, Rot- oder Orangetönen bis zu pastelligen und zweifarbigen Varianten. Schafgarben sind vielseitig einsetzbar. Sie passen in Prachtstaudenrabatten, insbesondere für Ton-in-Ton-Pflan-zungen, aber sie setzen auch fröhliche Farbkleckse in Gräsergärten. Nach dem ersten Flor im Juni/Juli sollte Verblühtes kontinuierlich ausgeschnitten werden, dann ist im September mit einer zweiten Blüte zu rechnen. Dann lässt man aber die Blütenstände stehen, sie bringen schöne Winteraspekte in den Garten und dienen Insekten als Winterquartier. Schafgarben sind Hitzetolerant und kommen auch mit Trockenheit ganz gut klar, sind aber nicht allzu langlebig. Damit sie dauerhaft erhalten bleiben und üppig blühen, sollte man sie alle drei bis vier Jahre teilen.

Der Gemüsegarten im Corona Jahr

Der Gemüsegarten im Corona Jahr

« Salat wächst im Frühjahr und Spätsommer am besten

Das Corona Virus war und ist zweifellos das zentrale Thema des Jahres 2020. Da stellt sich natürlich auch die Frage ob es auch Auswirkungen auf den Garten, in diesem Fall auf den Gemüsegarten hatte. Ich meine, das ist durchaus so. Insgesamt hatten viele Menschen mehr Freizeit (häufig leider ungewollt) als sonst, konnten aber nicht verreisen, viele der sonst üblichen Veranstaltungen im Sommer fielen aus und selbst kleinere private Feiern wurden reduziert. Da war der Garten ein idealer Ort, um neben dem Nutzen (Gemüsegarten) auch den Entspannungsfaktor zu schätzen.

VGiD Verband der Gartenbauvereine in Deutschland e.V.

Dachorganisation der Obst- und Gartenbauvereine in Deutschland. Der Verband der Gartenbauvereine in Deutschland setzt sich für die Erhaltung der Gartenkultur und die Pflege der Kulturlandschaft ein. Er ist ein wichtiger Fürsprecher des Freizeitgartenbaus und Partner der Freizeitgärtner.

Kontakt

Kulturzentrum Bettinger Mühle
Hüttersdorfer Straße 29
66839 Schmelz

06887/90 32 99 9
sal-rlp@gartenbauvereine.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.