Herbst

Stauden-Auswahl: Begleiter von Rosen

Stauden-Auswahl: Begleiter von Rosen

» Pfirsichblättrige Glockenblumen liefern das begehrte Blau zu Rosen

Welche Pflanzen passen überhaupt zu Rosen? Wem Buchsbaum zu konventionell ist und wer erkannt hat, dass Lavendel und Rosen völlig unterschiedliche Standortansprüche haben, macht sich am besten auf die Suche im großen Reich der Stauden.

Wenn es darum geht, langlebige und problemlos gedeihende Pflanzenkombinationen zu finden, ist das A und O bei der Auswahl der Partner die Beachtung gleicher oder zumindest vergleichbarer Ansprüche der Pflanzen an den Standort. Bei Rosenbegleitstauden gibt die Rose natürlich vor, wie das Terrain beschaffen sein soll: sonnig, aber nicht heiß; weder staubtrocken noch klitschnass und einigermaßen nährstoffhaltig. In erster Linie eignen sich also Beet- und Prachtstauden für die gute Gesellschaft. Lavendel liebt jedoch durchlässigen, eher sandigen, kargen Boden und mediterrane Hitze – neben einer Rose in ihrem perfekten Boden hat er nur wenig Chancen, seine volle Schönheit auszuspielen.

Rhabarber

Rhabarber

« Die Blütenstände lassen sich vor dem Öffnen als Gemüse nutzen, bis Ende Juni müssen sie ausgebrochen werden.

In China war Rhabarber bereits um 2700 v. Chr. als Heilmittel bekannt. Bei dem mit Sauerampfer verwandten Knöterichgewächs wurde zunächst nur die Wurzel genutzt (Rheum rhaponticum). Marco Polo brachte diesen Arzneirhabarber 1295 nach Europa. Der heutige Garten- oder Gemüserhabarber (Rheum rhabarbarum) setzte sich erst nach 1800 in Deutschland durch. Die fleischigen Blattstiele als Gemüse zu bereiten ist also eine vergleichsweise junge Entdeckung. Zunächst versuchte man die Blätter zu nutzen. Sie enthalten aber im Gegensatz zu den Stielen Anthrachinon und hohe Mengen Oxalsäure und dürfen keinesfalls gegessen werden.

 

Birnen im Garten

Birnen im Garten – Sorten- und Unterlagenwahl

Da das Pflanzen von Obstbäumen eine langfristige Entscheidung ist, sind bei der Wahl der passenden Sorten-/Unterlagenkombination einige grundlegende Punkte zu beachten.

Gärtnern unter Glas

Gärtnern unter Glas: Gewächshäuser für den Garten

Glashäuser und Folienzelte sind Sonnenfallen: Sie lassen das Sonnenlicht durch und speichern die Wärme. Zudem schützen sie vor Wind und Regen. Die Auswahl richtet sich nach der Art der Nutzung, der verfügbaren Fläche und den Kosten.

Andenbeeren

Andenbeeren wachsen fast von selbst

« Die anspruchslose Pflanze sieht hübsch aus und liefert gesunde Beeren

Die leuchtend roten Lampionblumen kennt jeder. Unter der papierartigen Hülle, die zwischen den samtweichen, herzförmigen Blättern baumeln, verbergen sich kugelrunde Früchte. Bei einer Verwandten der Lampionblume stecken diese orangeroten Beeren voller fitmachender Inhaltsstoffe.

VGiD Verband der Gartenbauvereine in Deutschland e.V.

Dachorganisation der Obst- und Gartenbauvereine in Deutschland. Der Verband der Gartenbauvereine in Deutschland setzt sich für die Erhaltung der Gartenkultur und die Pflege der Kulturlandschaft ein. Er ist ein wichtiger Fürsprecher des Freizeitgartenbaus und Partner der Freizeitgärtner.

Kontakt

Kulturzentrum Bettinger Mühle
Hüttersdorfer Straße 29
66839 Schmelz

06887/90 32 99 9
sal-rlp@gartenbauvereine.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.