Herbst

Beeren und Beerenobst

Mit Beeren umgehen

Beeren und Beerenobst

Geht es um Giftpflanzen im Garten, stehen zuallererst Gewächse im Blickfeld, die leuchtende Beeren entwickeln, weil sie Kinder zum Naschen verlocken, etwa Seidelbast, Maiglöckchen oder Eiben. Aber nicht nur über ungenießbare Früchte wissen sie oft zu wenig, auch die gängigen oder ausgefallenen Beeren bergen viel Spannendes, das es Kindern zu vermitteln gilt, das ihre Begeisterung für Natur und Garten wach halten kann.

Immer wieder erstaunt es, wie wenig der Unterschied zwischen Beeren und Beerenobst bekannt ist. Nicht alle Beerenobstarten tragen echte Beeren und nicht alle Beeren zählen zum Obst. Die botanische Definition gibt vor, dass eine Beere aus Fruchtmasse mit lose darin eingebetteten Samen besteht, umschlossen von einer Fruchthaut. Diese Vorgaben erfüllen Stachelbeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren, Preiselbeeren und Maibeeren, nicht aber Erdbeeren, Himbeeren und Brombeeren. Diese beliebten Früchte gehören dennoch zum Beerenobst, während Tomate, Paprika oder Kürbis, die ebenfalls echte Beeren sind, dem Gemüse zugeordnet werden.

Beeren 2 230Naschen und Lernen

Beeren sind für alle Altersstufen ein besonderer Attraktionspunkt im Garten. Gelingt es, über die Artenwahl und die geschickte Reihenfolge innerhalb einer Beerenobstart von Mai bis November reife Naschfrüchte heranzuziehen, ist das Interesse der Kinder am Garten über die gesamte Vegetationszeit gesichert. Allein schon dadurch, dass sie in den Garten kommen, lernen sie im „nebenbei sehen“, was sich zur jeweiligen Saisonzeit gerade tut, und sie werden vertraut mit den Naturabläufen. Gezielte Erläuterungen oder spielerische Lernschritte können darauf aufbauen: „Wer ist zuerst bei der Stachelbeere?“ oder „Wer bringt mit eine reife Jostabeere?“ setzt voraus oder hat zur Folge, dass die Kinder die Beerenobstarten kennen. Bewusste Vielfalt in Form von Besonderheiten wie der im Mai schon fruchtenden Maibeere, der Himbeer-Brombeer- Kreuzung Taybeere, der zierlichen Japanischen Weinbeere oder eine Kulturheidelbeere mit Waldheidelbeeren als Unterwuchs machen das Angebot noch vielfältiger. Mit Monatserdbeeren, remontierenden Erdbeeren und Herbsthimbeeren gelingt es, die Beerensaison weit in den Herbst hinein zu ziehen, so dass erst der Frühfrost der Nascherei ein Ende setzt.

Beeren-Eiswürfel

Eine kindgereche Möglichkeit, die Begeisterung für Beeren zu fördern, sind neben selbstgemachter, fruchtiger Beereneiscreme die kinderleicht herzustellenden Beereneiswürfel. Besonders hübsch sehen in Eiswürfelbehälter eingefrorene Japanische Weinbeeren und Walderdbeeren aus. Sie färben beim Auftauen das Getränk kaum. Eingefrorene Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren und Maibeeren geben dagegen Farbstoffe ab. Natürlich kann man die Früchte auch einzeln tiefgefrieren und dann als „Beerenwürfel“ direkt als Getränkezugabe verwenden.

Beeren 3 230Dr. Helga Buchter-Weisbrodt

Beereneiswürfel sind Kinderleicht herzustellen

Artikel aus Obst&Garten (7/2004)
mit freundlicher Genemigung Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart.

VGiD Verband der Gartenbauvereine in Deutschland e.V.

Dachorganisation der Obst- und Gartenbauvereine in Deutschland. Der Verband der Gartenbauvereine in Deutschland setzt sich für die Erhaltung der Gartenkultur und die Pflege der Kulturlandschaft ein. Er ist ein wichtiger Fürsprecher des Freizeitgartenbaus und Partner der Freizeitgärtner.

Kontakt

Kulturzentrum Bettinger Mühle
Hüttersdorfer Straße 29
66839 Schmelz

06887/90 32 99 9
sal-rlp@gartenbauvereine.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.