Herbst

Gartenfachwart: Die Inhalte

Die Ausbildung beinhaltet sieben Themenblöcke:„Bodenkunde + Pflanzenernährung“, „Botanik + Ökologie“, „Pflanzenschutz“, „Technik“, „Obstbau“, „Gemüsebau“ und „Ziergarten“. Jedes Thema wird in einem zweitägigen Seminar behandelt. Im ersten Lehrgangsjahr werden vier Termine und im zweiten Jahr drei Termine angeboten.

Was erwartet die Teilnehmer in den einzelnen Seminaren?

Themenblock „Bodenkunde + Pflanzenernährung“

Bodenarten, Bodenleben, Humus, Gründüngung, Mulch und andere organische Stoffe zur Bodenverbesserung, Kompostierung, Nährstoffe im Boden (Hauptnährelemente und Spurenelemente), Gesetze der Pflanzenernährung, Nährstoffbedarf (Gemüse, Zierpflanzen, Rasen, Obst), Düngung, ph-Wert, Bodenbeurteilung, Bodenprobe .....

Themenblock „Botanik + Ökologie“

Botanik: Aufbau der Pflanze (von der Wurzel bis zur Blüte), Funktionen der Pflanze (Photosynthese, Wasser- und Stoffhaushalt, Keimung, Bestäubung, Befruchtung ....), dabei wird auch mit dem Mikroskop gearbeitet.

Ökologie: Wasser im Garten, Blumenwiese, Trockenmauer, Wege und Beläge, Zäune und Hecken, Gemüse und Kräuter, Obstgehölze, Stauden, Bäume und Sträucher, Fassadenbegrünung, Tiere im Garten, Artenschutzmaßnahmen (Nisthilfen usw.).

Im Rahmen des Lehrgangs findet eine Exkursion in den Rosengarten Zweibrücken statt. Heiko Hübscher, Leiter des Rosengartens, bringt der Gruppe den Garten und seine Pflanzen näher.

Themenblock „Pflanzenschutz“

Gesetze und Verordnungen im Pflanzenschutz, Krankheiten und Schädlinge an Obst, Gemüse und Zierpflanzen, Integrierter Pflanzenschutz, Pflanzenstärkungsmittel und Pflanzenschutzmittel im Haus- und Kleingarten sowie Zulassung, Kennzeichnung und Schutzmaßnahmen, Nützlinge im Garten werden gezeigt (mit praktischer Unterweisung).

Kranke Pflanzen bzw. Pflanzenteile als Anschauungsobjekte und natürlich zur Feststellung der Schadensursache können mitgebracht werden.

Themenblock „Technik“

Umgang mit Handgeräten, Umgang mit Motorgeräten wie Fräse, Motorhacke, Rasenmäher, Vertikutierer, Freischneider und Heckenschere, Umgang mit Pflanzenschutzgeräten wie Rückenspritzen und –Sprühgeräten. Vermittelt werden Kenntnisse zu Aufbau und Funktion, Wartung und Pflege, dem praktischen Einsatz, der Arbeitssicherheit und dem Anwenderschutz.

Themenblock „Obstbau“

Standortansprüche der Obstarten und –sorten, Pflanzung, Düngung, Veredelungsunterlagen, Schnitt (Theorie | Praxis), Vermehrung, Robuste Sorten, Pflanzenschutz, Ernte und Lagerung.

In den Lehrgang wird ein Winterschnittkurs an Obstgehölzen eingebunden. Dieser findet auf der einer Obstwiese in der Nähe von Homburg statt.

Themenblock „Ziergarten“

Planung: Elemente eines Ziergartens, Gestaltungsprinzipien, Planungshilfen
Wege und Plätze: Grundsätzliches zum Bau, Materialien
Grünflächen: Blumenwiese oder Rasen?, Bodenvorbereitung, Aussaat, Pflege (Düngung, Bewässerung, Schnitt)
Stauden: Lebensbereiche der Stauden, Auswahlkriterien und Staudenverwendung, Pflege (Düngung, Bewässerung, Schnitt), Vermehrung
Ziergehölze: Auswahlkriterien und Gehölzverwendung, Pflege (Düngung, Bewässerung, Schnitt), Gehölzvermehrung
Zwiebelpflanzen: Auswahlkriterien und Verwendung, Pflege (Düngung, Bewässerung)
Gartenteich: Lage und Größe, Teichbaumaterialien, Technik, Teichpflanzen

Die Fakten zur Anmeldung

Termine: GartenFachwart-Lehrgänge finden jährlich statt. Die Termine werden jeweils zum Ende eines Jahres für das folgende Jahr festgelegt. Falls Teilnehmer einzelne Themenblöcke nicht besuchen können, besteht die Möglichkeit diese in einem Folgekurs nachzuholen.
Zeiten: Die einzelnen Seminare dauern jeweils zwei Tage (Freitag und Samstag), beginnen jeweils um 9.00 Uhr und dauern bis ca. 16.00/ 16.30 Uhr.
Schulungsort: Jugendgästehaus in Homburg, Am Mühlgraben 30 und DEULA in Bad Kreuznach, Hüffelsheimer Straße 70. In der DEULA findet nur der Technik-Lehrgang statt.
Teilnehmerzahl: An den GartenFachwart-Lehrgängen können max. 30 Personen teilnehmen.
Teilnehmergebühren: Pro Themenblock im Jugendgästehaus
75,– Euro p.P. inkl. Tagesverpflegung
109,– Euro p.P. inkl. Tagesverpflegung bei Übernachtung im EZ mit Frühstück
99,– Euro p.P. inkl. Tagesverpflegung bei Übernachtung im DZ mit Frühstück
Der Themenblock „Technik“ in der DEULA Bad Kreuznach kostet bei mindestens 15 Teilnehmern
145,– Euro p.P. inkl. Mittagessen
188,– Euro p.P. inkl. Vollpension bei Übernachtung im EZ
182,– Euro p.P. inkl. Vollpension bei Übernachtung im DZ
In der Gebühr sind das GartenFachwart-Handbuch und zahlreiche Informationsbroschüren sowie die Lehrgangsunterlagen der DEULA enthalten.
Bildungsfreistellung: Die GartenFachwart-Lehrgänge sind nach dem Saarländischen Bildungs-freistellungsgesetz (www.saarland.de/weiterbildung.htm, www.saarland.de/51557.htm, www.bildungsprämie.info) und nach dem Rheinland-Pfälzischen Bildungsfreistellungsgesetzt (www.bildungsfreistellung.rlp.de) anerkannt Eine Förderung durch die Bildungsprämie ist möglich.
Infos/Anmeldung: Geschäftsstelle des Verbandes der Gartenbauvereine Saarland / Rheinland-Pfalz e.V.,
Telefon 06887 / 90 32 99 9,
e-Mail: sal-rlp@gartenbauvereine.de.

Verband der Gartenbauvereine Saarland / Rheinland-Pfalz e.V.

Dachorganisation der Obst- und Gartenbauvereine im Saarland und in Rheinland-Pfalz. Der Verband der Gartenbauvereine setzt sich für die Erhaltung der Gartenkultur und die Pflege der Kulturlandschaft ein. Er ist ein wichtiger Partner der Freizeitgärtner.

Kontakt

Kulturzentrum Bettinger Mühle
Hüttersdorfer Straße 29
66839 Schmelz

06887/90 32 99 9
06887/90 32 99 8
sal-rlp@gartenbauvereine.de